Cali calls – Die Salsa-Hauptstadt Kolumbiens

img_6995

Nach dem langwierigen Grenzübergang von Ecuador nach Kolumbien und dem kurzen Stop in „Las Lachas“, fuhr ich weiter an das Busterminal in Ipiales! Von dort aus ging es dann direkt mit dem Nachtbus nach Cali!

Cali ist die kolumbianische Hauptstadt des Salsas! Ich bin wohl einer der größten Salsatanzmuffel, jedoch entschied ich mich nach Cali zu fahren, da meine kolumbianische Freundin – Ingrid – (die ich in Lima kennen gelernt habe) dort wohnt! Und ich musste sie einfach wieder treffen! Gesagt, getan… Am nächsten Tag kam ich vormittags in Cali an und ich war überwältigt vom Klima! Unsagbar heiß und ich musste mich erst einmal dringend duschen und umziehen! Vom Terminal aus, ging es direkt mit dem Taxi zum Hostel, dass ich mir zuvor gebucht hatte! Dort angekommen, war ich total begeistert vom Vibe und Stil des Hostels! Es macht bem Namen (Hostel Oasis) wirklich alle Ehre! Wie ein Urban Jungle 🌿

img_7155

Mit vielen Pflanzen, einem Jacuzzi auf der Dachterrasse, bequeme Betten, Hängematten, Netflix und chill Areas, sehr gut ausgestattet Küche und das aller Beste, es gab unglaublich tolle Regenwaldduschen mit suuuper Wasserdruck 🤗 genau mein Geschmack! Ich hab mich von Anhieb sehr wohl gefühlt und so wurden aus geplanten 3-4 Nächten, letzten Endes 10 😊

Täglich grüßt das Murmeltier, auch bei mir auf Reisen! Da ich trotz der Hitze hoch motiviert war und es im Hostel ein kleines Salsastudio gab, hab ich auch hier täglich früh morgens meine Yogasession durchgezogen! Die ersten Tage bin ich einwenig die Stadt erkunden gegangen! Hierzu muss ich aber klar sagen, dass ich große Aktivitäten bei 34 grad meide, vor allem in großen Städten! Da kann ich mich einfach nicht so ganz erfreuen wenn einem die Suppe nur so vom Gesicht läuft und keine Abkühlung in Sicht ist! An sich ist Cali eine weitere Großstadt auf meiner Reise gewesen, die ich persönlich als doch sehr schön empfand! img_7011Man verpasst jedoch nichts, wenn man nicht dort hält! Aber die Stadt ist für jeden Salsa 💃🏻 Liebhaber ein Muss, den dort gibt es wirklich jeden Tag Salsa Partys oder freie Salsa Tanzstunden und die Musik ertönt aus allen Boxen der Stadt! 😊 Der Altstadt Teil hat mir sehr gut gefallen, viele schöne, bunte kolonial Häuser, nette Cafés und eine gute Eisdiele hab ich dort auch gefunden! Mit Ingrid hab ich mich dann 2 Tage nach meiner Ankunft zum Abendessen verabredet und sie hat mir ein wenig die Stadt gezeigt! Ihre wirklich super süße Tochter, hab ich dann auch noch kennen gelernt! Wir haben viel gequatsch und ich hab ihr von meiner weiteren Reise, nach Lima erzählt! Da gab es ja so einiges dass passiert ist in 2 Monaten 😅 Die Zeit mit Ingrid und ihre Tipps und Hilfe hab ich sehr genossen und weis ich sehr zu schätzen! Ich bin so froh eine so gute Freundin gefunden zu habe! Einfach ein weiterer Herzensmensch ❤️ den ich nun glücklicherweise zu meinen Freunden zählen darf 🤗

Und wie auch der Zufall so will, teilen wir eine gemeinsame Leidenschaft: Tattoos! Perfekt würde ich sagen, den es war gerade auch noch die „Calink“ Tattoo Convention und Ingrid hat sich gleich am Sonntag ein neues tattoo dort stechen lassen! Auf der Convention hab ich sie dann Besuch und total angefixt, wollte ich mich am liebsten auch gleich wieder unter die Nadel legen 😅 (Dazu später mehr)!Ich konnte mir dort gleich wieder ein paar neue Ideen holen und Tattoo-Kontakte knüpfen! Den auch von Cali wollte ich ein Souvenir “mitnehmen”… und Ingrid konnte mir dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen und hat mir gleich einen super guten Tattoowierer empfehlen können!

Im Hostel hab ich dann noch einen echt lustigen Franzosen – Jules – kennengelernt! Mit ihm war ich am Sonntag Vormittag noch im Mariposario von Cali und natürlich danach noch ein Eis 🍦 essen, so wie es sich bei der Hitze gehört! Ansonsten hab ich ehrlich ein bisschen die Seele baumeln lassen, war viel im Hostel, hab mich dort mit den Leute unterhalten, gechillt und hab auch mal ein paar Sachen erledigt, ein Buch gelesen, Film geschaut, entspannt und mich im Jacuzzi vergnügt! 😍

An meinem letzten Tag war es dann auch endlich für mich wieder so weit und ein weiteres Tattoo sollte folgen! Da Ingrid die Tätowiererin sehr gut kennt, kam sie zu meinem Termin mit und nachdem ich fertig war, sind wir noch in die Shopping Mall, gleich in der Nähe gegangen und waren dort noch etwas Essen! Shoppingcenter sind sehr beliebt, auch bei mir, nicht primär weil man dort shoppen gehen kann, sondern weil alles so schön klimatisiert ist! 😅 Ich finde das oft echt angenehm, vor allem wenn es konstant so heiß ist! Mein Aufenthalt in Cali hat sich dann letzen Endes auch noch mal um 3 Tage verlängert, da ich mal wieder zum Arzt musste 😬 3 Mal darf man raten welcher…

Diesmal war dann wieder der Zahnarzt dran! Ich hab keine Ahnung was und warum ich so Zahnfleisch Probleme bekommen habe, aber ein Zahn schmerzte auch ziemlich und da die kolumbianischen Zahnärzte gut und günstig sind, hab ich mich direkt noch in Cali behandeln lassen! Auch hier war ich mit der Behandlung sehr zufrieden und Ingrid konnte mir eine wirklich gute Ärztin empfehlen, die alles wieder gerade biegen konnte! Nach meiner Reise kann ich dann getrost einen medizinischen Reiseführer über Südamerikanische Ärzte, Krankenhäuser und Zahnärzte in den verschiedensten Ländern schreiben! 😂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s